Foto einer Orgel mit Chorgestühl

Oberkirchenrätin Cornelia Coenen-Marx

2001 bis 2003 Mitglied der Jury des PREDIGTPREISES.

Cornelia Coenen-Marx, 1952 geboren, war in den achtziger Jahren Gemeindepfarrerin im Rheinland, danach arbeitete sie als Abteilungsleiterin im Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche im Rheinland. Von 1993 - 1998 war sie als dort Landeskirchenrätin für Publizistik und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Bevor sie im Jahr 2004 als Oberkirchenrätin zur Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) wechselte, war sie zwischen 1998 und 2004 im Vorstand der Kaiserswerther Diakonie in Düsseldorf. In dieser Zeit war sie auch Gründungs-Mitherausgeberin des Magazins „Chrismon“. Coenen-Marx leitet das Referat für Sozial- und Gesellschaftspolitik und ist u.a. Geschäftsführerin der Kammer für soziale Ordnung der EKD. Sie spricht regelmäßig Rundfunkandachten und Features für DLF und SR und schreibt seit vielen Jahren Beiträge für Gottesdienstpraxis und Predigtstudien. Neben Andachten und Predigten bei Tagungen und anderen Veranstaltungen hält sie regelmäßig Gottesdienste in ihrer Heimatgemeinde in Garbsen-Osterwald.