Foto von aufgeschlagenen Büchern

Pfingstpredigt über Apostelgeschichte 2

Jörg Seip

30.05.2004 in der Pfarrgemeinde St. Martin, Bad Lippspringe

„Geist Komma Heiliger"

Wir haben falsch übersetzt.
Nein, das ist falsch.
Nicht wir, unsre Vorfahren haben falsch übersetzt.

Das war immer so, sagten die.
Auch an Pfingsten.
Nämlich so: Sie nahmen ein Einmachglas, einen Gummiring, einen Glasdeckel –
und dann taten sie den Geist rein
und kochten ihn ein.

Dann erst konnten sie ihm trauen:
Haltbar gemacht und gezähmt, stillgestellt und zahnlos.
Bloß kein Sturm, nicht mal im Wasserglas.

Unsere Vorfahren waren da klar, gradaus und so schnell nicht aus der Bahn zu werfen, sprich: zu begeistern.
Feinsäuberlich schrieben sie nach dem Einkochen aufs Etikett:
„Geist Komma Heiliger".
Das war immer so.

Ja - und jetzt stehn wir da mit den Einmachgläsern unsrer Vorfahren.
„Geist Komma Heiliger".
Sieht abgelaufen aus.
Bring's mal lieber wieder runter innen Keller.
Und da steht's dann.

Wir haben falsch übersetzt.
Nein, das ist falsch.
Unsre Vorfahren haben falsch übersetzt.

Aus dem Griechischen.
Da hieß das noch Pneuma.

Bei Johannes etwa:
Pneuma bläst, wo's will;
hörst seinen Braus, weißt aber nicht, woher's kommt, wohin's saust.
Pneuma sprengt einem das ganze Haus weg.
Samt Einmachgläsern.

Wenn nun das Haus aber nie gesprengt wird, – fehlt dann das Pneuma?
Wir wollen lieber nicht weiterfragen, sonst könnte, ja aber warum denn nicht:
die Krise der Kirche, kann die nicht auch von diesem Pneuma herrühren ... ?

Dabei ist Pneuma schon eine Übersetzung. Aus dem Hebräischen.
Ruach heißt es da.
So heißt der glühende Wind aus der arabischen Wüste. Da hält Eingemachtes sich nicht.

Ruach bläst wie ein heftiger Sturm,
Bild dafür, was jemanden schlagartig verwandelt, aus ihr einen neuen Menschen macht.
Wie wenn wer sagte: „Du bist ja nicht mehr wiederzuerkennen. Was ist denn aus dir geworden."

378 mal kommt Ruach im ersten Testament, das wir das Alte nennen vor.
Ruach hat die Welt erschaffen,
Ruach kam auf Moses herab, belebte Totengebeine,
verwandelte den Guerilljakämpfer David in einen ansehnlichen König.
Sobald Ruach herabregnet, fangen die Töchter und Söhne Israels mit dem Weissagen an, und die Alten träumen wieder,
„und Gott macht ein neues Testament" (A. Holl).

Das war schon immer so!

Pfingsten ist das gefährlichste Fest.
Pfingsten hat die Kirche nicht gegründet, sondern aufgehoben.
Pfingsten war nie Fundament der Kirche.
Pfingsten ist ihr Sprengsatz.

Amen.